Heilatmen

Atem – das Lebenselexier

Für viele von uns ist der eigene Atem zu einem unbewussten, nicht mehr wahrgenommenen Vorgang geworden. Wir spüren ihn dann, wenn wir versuchen, den Bus noch zu erreichen oder uns vor Schreck der Atem stockt. Im Alltag reduzieren wir oft unmerklich unser Atemvolumen und nutzten nicht unser ganzes Atem- und Energiepotential.

Wo Atem und Aufmerksamkeit zusammenkommen geschieht Heilung.
Mache dir Luft und schaffe dir Raum.

Was bringt dir Heilatmen ?

  • sich selbst spüren lernen
  • Auflösung einengender Atem- und Lebensmuster
  • Befreiung der Stimme
  • Reduzierung von Stresssymptomen
  • Atem als Tor zur Gegenwart
  • Selbstheilungskräfte anregen und eigenen Energieressourcen wecken

Über längere Phasen werden wir unseren Atem vertiefen,  Kontakt zu unserer Innenwelt aufnehmen und blockierte Energien wieder ins Fließen bringen. Hinderliche Gedanken- und Verhaltensmuster können erkannt, und Selbstheilungskräfte in Gang gesetzt werden. Dieser Heilungsprozess ist eine intensive Selbsterfahrung in einem geschütztem Raum.
Vorher werden wir mit ausgewählten Atemübungen sanft die Atemräume öffnen und erweitern.


Eberswalde:
nächste Termine:

Dienstag, den 10.12.2019

19.00 Uhr – 21.00 Uhr

Klang- und Begegnungsraum,
Schöpfurter Str. 22 16225 Eberswalde

Beitrag: 15€

zum Heilatmen bitte bis mindestens einen Tag vorher anmelden.
Anmelden unter 0176/ 42030969 oder einfach.aufatmen@gmail.com


Berlin:
nächste Termine

Offene Gruppe wieder ab Januar 2020

Beitrag : 15 €

zum Heilatmen bitte bis mindestens einen Tag vorher anmelden.
Anmelden unter 0176/ 42030969 oder einfach.aufatmen@gmail.com

Ort: Praxis Hermann Schröder, HH, EG, Schlesische Straße 10/11, nahe U Bahnhof Schlesisches Tor (2 Gehminuten)

Stress bewältigen



Heilatmen –  Vom Funktionieren Müssen
zu Berührbarkeit &  innerer Stärke

Intensivkurs an 6 Terminen: in Berlin
Termine Herbst 2019
jeweils 19h – 21.15h

Keine Lust mehr zu Funktionieren?
Endlich wieder frei durchatmen?

24.10.2019 Füße: Stabilität und inneren Halt finden
07.11.2019
Becken: Lebensenergie & Antriebskraft aktivieren
21.11.2019 Zwerchfell: Freude & gesunde Durchsetzungskraft
05.12.2019 Brustraum: Freiraum, Weite und Mitgefühl

19.12.2019 Hals & Kiefer: Verbissenheit loslassen & Ausdruckskraft stärken
09.01.2019 Frei durchatmen von Kopf bis Fuß

In einer Reihe von 5 Abendterminen lernst du, wie du dich aus dem „Funktionieren müssen“ Modus immer wieder in den Zustand von vertrauensvoller Lebendigkeit bringen kannst. Wir arbeiten mit unserer Atmung, die unseren inneren Zustand spiegelt. Wir nutzen u.a. eine Verbindung aus Atem-Körper- und Stimmarbeit, um jene Körperbereiche, wo muskuläre Verspannungen unseren Atem am stärksten beeinflussen, von Blockaden zu befreien. Dadurch stärken wir unsere emotionale Stabilität, Antriebskraft und unser Durchsetzungsvermögen.

1. Füße: Stabilität und inneren Halt finden

Bei Stress schießt unsere unsere Energie vom Körper in den Kopf:
Wir denken mehr und spüren weniger. Es kann sich anfühlen, als würden wir den   Boden unter den Füßen verlieren. Die Verbindung zu unseren Füßen stärkt das   Gefühl von innerer Sicherheit . Inneres Sicherheitsgefühl ist die Grundlage dafür, wenn du  dich für mehr Lebensenergie öffnen möchtest.

2. Becken : Lebensenergie und Antriebskraft aktivieren

Kaum einer glaubt, das Beckenverspannungen so ausschlaggebend für Blockaden im Atemfluss sind. Nur wenige Menschen atmen überhaupt bis ins Becken.Im Beckenraum sitzt unsere sexuelle Energie, diese ist gleichbedeutend mit unserer Lebensenergie – unserer inneren Antriebskraft. Viele Menschen haben unbewusst Angst dieser Kraft zu begegnen, weil damit auch unverarbeitete Erlebnisse wieder ans Tageslicht kommen können. Wir werden auf sanfte doch kraftvolle Weise Beckenblockaden auflösen und individuelle Wege finden, um die kraftvolle Basis unseres Beckens zu aktivieren.

3. Zwerchfell : Freude und gesunde Durchsetzungskraft

Das Zwerchfell ist unsere Psychosomatische Schnittstelle, hier werden die Gefühlsimpulse aus dem Gehirn in unmittelbare Muskelreaktionen umgewandelt.
Dazu gehört zum Beispiel, dass wir uns ducken, wenn wir uns erschrecken oder aufbäumen, wenn wir wütend sind.Sehr viele Menschen haben ein angespanntes und verhärtetes Zwerchfell, da sie in Vergangenheit viele Impulse und Gefühle nicht zulassen konnten. Die Folge eines verspannten Zwerchfells ist ein flacher Atem, eine schlechte Verdauung und das Gefühl, dass tiefes Atmen anstrengend ist.

Wir wollen das Zwerchfell wieder zum Hüpfen bringen durch Elemente aus dem
Lachyoga und spezielle Atemtechniken und Zwerchfellmassage.

4. Brustraum: Offenheit, Weite und Mitgefühl

Im Brustraum befindet sich unser wichtigstes Atemorgan, unsere Lunge. Hier strömt der Atem hinein, dehnt und weitet die Lungenbläschen und nimmt von hieraus den Sauerstoff in die Blutbahn auf. Menschen, die sich beschwert fühlen, spüren hier häufig einen Druck,
Die Lunge steht für Kontakt, Kommunikation und Austausch – für das Geben und Nehmen
der Atemluft. Wieviel (Luft ) wollen wir nehmen ? Wieviel (Luft) hergeben? Unsere Lungenkapazität zeigt uns, wie sehr wir mit unserer Außenwelt in Kontakt treten wollen.
Die Elastizität der Lunge steht im Zusammenhang mit Offenheit, mangelnde Elastizität zeigt sich in einem „beengtem Gefühl“ beim Atmen. Wir werden Übungen machen, um unserem Brustraum zu öffnen und zu weiten.

5. Kiefer – Verbissenheit und Kontrolle loslassen

Viele Menschen haben einen angespannten Kiefer, den sie wesentlich fester zusammenbeißen als notwendig. Sie haben das Gefühl sich durchbeißen zu müssen und durchzuhalten , auch wenn sie sich nicht danach fühlen. Dieses Verhaltensmuster lagert sich in der Kiefermuskulatur ab. Ein angespannter Kiefer verhindert die tiefe Beckenatmung. Wir lernen den Kiefer los zu lassen und damit übermäßige Kontrolle abzugeben.

6. Frei Atmen von Kopf bis Fuß
Wir integrieren das Gelernte und machen es für den Alltag anwendbar.

Preis: 150 € für alle 6 Termine
Nur 6 Plätze! Anmeldung unter mail@einfach-aufatmen.de
Der Kurs ist ausgebucht! Vermerk auf Warteliste möglich.
Anmeldeschluss:  09.Oktober 2019

Anmeldungen unter:
einfach.aufatmen@gmail.com